2019

Relaunch der Marke Nicol und Zusammenlegung der Onlineshops www.badlotse.de und www.schoenerbaden.de

2018

Übernahme der Marken Nicol und SANWOOD durch die D+M Handelsgesellschaft. Verlagerung des Geschäftsbetriebs der beiden Marken nach Hilden.

2012

Der Onlineshop www.schoenerbaden.de geht online

Die 00er und 10er

NICOL vergrößert sich und wird vom Händler zum Hersteller. Unter dem Dach der NICOL-Holding

positionieren sich neben den Marken NICOLMöbel, Sanwood, Schöner Baden und Alligator

jetzt auch Clarissa und Batex. Alle Vertriebswege im Fachhandel sind jetzt abgedeckt und das Portfolio umfasst das komplette Sortiment der Badausstattung.

Die 80er und 90er

Neue Kreationen orientierten sich einerseits am Trend, waren aber auch ihrer Zeit meist einen

Schritt voraus. Mit der Öffnung der neuen Bundesländer hat sich Nicol erfolgreich etabliert.

1977

Ein neuer Vertriebsweg sollte mehr Käuferschichten erschließen. Zu den eher exklusiveren

Produkten von Nicol bot die neu gegründete Firma SANWOOD mit Badausstattungsartikeln

im preiswerteren Segment eine überzeugende Alternative.

Mitte der 70er

Ein neues Produkt wurde ins Sortiment aufgenommen – Badteppiche. Das war ein Novum

im Sanitärfachhandel. Abgestimmt auf die Sanitärkeramik übertrafen die Badteppiche

schon bald alle Erwartungen und lösten eine Flut eigener Entwicklungen aus. So markierte die Zusammenarbeit mit Luigi Colani, dem weltberühmte Designer, einen Meilenstein in der Firmengeschichte.

1975

Der Firmensitz wurde von Kassel nach Fuldabrück verlegt.

1974

Der Durchbruch gelang, und das mit Badausstattungen und Beistellmöbeln aus Holz ausgestattete Wohnbad wurde zum Ausdruck einer neuen Badkultur.

1972

Wohnkultur auch im Badbereich zu etablieren war eine Idee, mit der Nicol ein feines Gespür für einen neuen Trend bewiesen hat. Holzausstattungen machten den Anfang – zuerst für die Möbelbranche, dann für den sanitären Einzel- und Großhandel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.